Saltar al contenido

Japan Made Uhren

Japan Made Uhren

Japanische Uhren-Marken

Japan Made Uhren-marken sind im Vergleich zu ihren westlichen Pendants für ihre niedrigen Kosten bekannt, was in erster Linie auf ihre niedrigen Produktionskosten zurückzuführen ist. Das soll aber nicht heißen, dass Japan keine präzisen und Innovationn Maschinen herstellt, und tatsächlich hat das Land der aufgehenden Sonne einige der wichtigsten Fortschritte in der Uhrmacherei hervorgebracht. Aus Japan stammen so wichtige Erfindungen wie die Quarzuhr, die genauer und billiger in der Herstellung ist als mechanische Uhren. Diese Revolution veränderte nicht nur die Art und Weise, wie die Zeit gemessen wurde, sondern auch, wer sie messen konnte, denn durch die Massenproduktion preiswerter Uhren wurden diese für viel mehr Menschen zugänglich.

Der Fortschritt der japanischen Uhrenindustrie hat jedoch nicht aufgehört – sie entwickelt sich weiter, bietet neue Verbesserungen und macht unser Leben einfacher. Ein gutes Beispiel ist die Satellitentechnologie, die es der Uhr ermöglicht, die Uhrzeit automatisch einzustellen, oder die Solarladung, die der Uhr nahezu unbegrenzte Funktionen verleiht. Obwohl Schweizer Uhrenmarken mit jahrhundertealten Industrietraditionen und hunderten von Jahren perfekter Luxusästhetik ihren eigenen Namen geschaffen haben, achten japanische Uhrenmarken daher mehr auf die Funktionen und Technologien ihrer Designs, um das Leben der Menschen zu erleichtern. In diesem Artikel haben wir die Geschichte großer japanischer Uhrenmarken und ihrer wichtigsten Kreationen sowie anderer großer Marken im Fernen Osten vorgestellt.

Japan Made Uhren: Seiko

Apropos Geschichte japanischer Uhren, ich muss über Seiko Uhren sprechen, einen der ältesten Uhrenhersteller Japans. Mit einer über 137-jährigen Geschichte ist die Marke nicht nur eine der ältesten Marken in Japan, sondern auch eine der ältesten Marken in anderen Teilen der Welt.

Das Unternehmen wurde 1881 von Hattori Kintaro in Ginza (Tokio) gegründet und hat sich seitdem von einem kleinen Uhrengeschäft zu einer der weltweit führenden Marken entwickelt, hauptsächlich aufgrund seines kontinuierlichen Engagements für Innovation und Entwicklung neuer Technologien, die den Markt revolutionieren werden . Einer der Durchbrüche war das Quarzwerk, das 1969 erstmals in Seiko Astron eingebaut wurde. Dies war die erste Quarzuhr der Geschichte und der Pionier vieler Uhren, die heute von den meisten von uns getragen werden. Diese batteriebetriebene Erfindung war zu dieser Zeit 30-mal genauer als jede mechanische Uhr.

Aber Seiko beschränkt sich nicht nur auf Quarzuhren, sondern verfügt auch über einige der genauesten mechanischen Uhren auf dem Markt, dank Technologien wie Spring Drive, die ein Automatikwerk mit einem Quarzoszillator kombinieren, um absolute Genauigkeit zu erreichen. Die Marke produziert derzeit Uhren in verschiedenen Preisklassen, von der günstigsten Digitaluhr bis hin zu Luxusuhren im Wert von mehreren Tausend Euro. Zu den günstigsten zählen die Taucheruhren Seiko Monster  und Prospex oder die elegantere Presage Cocktail -Serie, während im High-End-Bereich Uhren wie Grand Seiko, eine der genauesten Uhren der Welt, oder Credor-Uhren aus Edelmetallen zählen.

Japan Made Uhren: Citizen

Citizen wurde 1918 gegründet und ist mit einer 100-jährigen Geschichte die zweitälteste Uhrenmarke Japans. Das Unternehmen hat seinen Ursprung in Tokio und wurde ursprünglich als Shokosha Watch Research Institute gegründet. Der Erfolg von Citizen basiert vor allem auf einem breiten Uhrensortiment, das alle Preisklassen abdeckt, wo Sie elegante analoge Chronographen, taktische Militär-Solaruhren oder Taucheruhren wie die legendäre Citizen NY0040  finden.

Aber die Marke steht nicht nur für Vielfalt, denn sie verfügt über herausragende Weiterentwicklungen wie die Citizen Eco Drive-Technologie, die zu den fortschrittlichsten Technologien im Bereich der Solaruhren zählt. Sie ist sehr fortschrittlich und kann bei einigen Modellen bis zu 1 Jahr Energie speichern, sodass Ihre Uhr jederzeit verwendet werden kann, auch wenn Sie sie längere Zeit in der Schublade aufbewahren. Das ist deutlich besser als die Automatikuhr, die über eine Gangreserve von bis zu 50 Stunden verfügt.

Fügen Sie Hunderte von Modellen dieser Marke zur Eco Drive-Technologie hinzu, und Sie haben eine große Anzahl von Multifunktionsuhren, die Sie jederzeit verwenden können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass der Akku leer wird. Es stellt sogar funkgesteuerte Solaruhren her, die die Zeit anhand von Signalen, die sie von verschiedenen Atomuhren auf der Erde empfangen, automatisch einstellen können.

Japan Made Uhren: Orient

In Bezug auf das Produktionsvolumen von Uhren ist Orient nach Citizen und Seiko das drittgrößte Unternehmen in Japan und das größte Unternehmen im Bereich Automatikuhren. Es wurde 1950 in Tokio gegründet, aber sein Gründer, Masagoro Yoshida, begann 1901 mit dem Verkauf von Uhren in Ueno, Japan.

Aus Neugier gehört sie seit 2009 zu Seiko, denn sie ist einer ihrer Eckpfeiler, vor allem im Bereich der preisregulierenden Automatikuhren. Es sei daran erinnert, dass Seiko hauptsächlich Quarzuhren verkauft und nur sehr hochwertige Automatikuhren besitzt. Auch wenn die East heute keine eigenständige Marke mehr ist, hat sie in der Vergangenheit auch große Beiträge zur Weltuhrenindustrie geleistet. B. Die Gangreserveanzeige zeigt auf dem Zifferblatt an, wie viel Aufziehzeit die Uhr noch hat. Das Design der Marke ist recht klassisch und erinnert an den Stil der 1950er Jahre. Es gibt aber auch Uhren mit zeitlosem Design, wie die Taucherserien Ray und Mako, die in direkter Konkurrenz zu Seiko Monster stehen.

Obwohl es sich meist um Mittelklasseuhren handelt, gibt es auch Luxus- oder Luxusmodelle wie die Orient Star-Serie, deren einzelnes Produkt mehrere tausend Euro kostet.

Japan Made Uhren: Casio

Wer hat Casio nicht am Handgelenk? Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass das Unternehmen ursprünglich mit der Herstellung von Unterhaltungselektronik begann. Casio brachte 1957 den weltweit ersten elektronischen Taschenrechner auf den Markt. Das Unternehmen wurde 1946 in Tokio vom Ingenieur Tadao Kashio gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Herstellung von Druckern, Musikinstrumenten, Rechenmaschinen, Projektoren und anderen elektrischen Geräten.

Am besten schnitt das Unternehmen jedoch im Uhrenbereich ab, insbesondere in den 1980er und 1990er Jahren. Seine ikonischen Modelle wie Casio-Rechner und Datenbanken könnten die ersten Smartwatches sein, noch vor der Ära der Smartphones. Eines der beliebtesten Modelle ist heute die G-Shock, deren Struktur fast alles aushält, wie Stöße, Stürze, Wasser oder Staub. Die Kombination der vielen Funktionen, die die Marke seit jeher in ihre Kreationen eingebaut hat, ist das Ergebnis der perfekten Sportuhr. Es ist nicht ungewöhnlich, dass G-Shock mit verschiedenen Sensoren ausgestattet ist, wie zum Beispiel zur Messung von Höhe, Druck oder Umgebungstemperatur, die alle mit Solarenergie betrieben werden. Einige sind sogar funkgesteuert und stellen ihre eigene Zeit ein. Daher ist es nicht ungewöhnlich, sie an den Handgelenken von ein oder zwei amerikanischen Soldaten zu sehen.

Casio ist aber nicht nur G-Shock, sondern hat auch schicke Stahl- oder Titan-Modelle wie die Edifice-Serie, robustes Analog-Design, das auch technische Features wie Bluetooth enthält, und sogar GPS-Ortung bei High-End-Modellen. Aufgrund seines elektronischen Erbes produziert Casio natürlich nur Quarzuhren. Aber wenn Sie eine fast unzerstörbare solarbetriebene Funkuhr am Handgelenk haben, wer möchte dann eine Automatikuhr?

Uhrenmarken aus anderen Ländern, die Sie interessieren könnten:

Última actualización el 2021-12-07 / Enlaces de afiliados / Imágenes de la API para Afiliados