Saltar al contenido
UhrenOnline

Uhren Shop online

Alle Uhrenmarken bei unserem Uhren Shop online

Heutzutage sind Uhren die Ergänzung geworden, aus der der Rest des Stils jedes aktuellen Looks hervorgeht. Passende Uhren, Gold, Rot, Silber, Schwarz, Braun, Grün, Weiß oder Blau … Zeitmanagement war schon immer eine menschliche Sehnsucht, und heute hat die Mode ihre Rolle im Kult dieses Elements in Anspruch genommen. Kleine oder große Uhren, Vintage oder Modern, Luxus oder Sport … alle bilden die neue Ästhetik der Zeit. Marken kennen dieses menschliche Bedürfnis und versäumen es nicht, innovative Accessoires zu präsentieren, die an neue Zeiten, neue Trends und neue Möglichkeiten angepasst sind. Aus diesem Grund ist dies möglicherweise der beste «Uhren Shop online» in Deutschland.

China Made Uhren Neuheiten «Sugess» 

Hier ist eine chinesische Marke, die eine der besten Neuheiten dieses Jahres ist. Hochwertige Materialien wie Edelstahl und Saphirglas sowie hochpräzise Automatikwerke. Und das alles zu einem sehr niedrigen Preis:

Uhren, viel mehr als ein Accessoire

Auch die Armbanduhren haben sich diesen neuen Zeiten angepasst. Neben der perfekten Ergänzung für jeden Ihrer Looks oder die Rollen, die Sie im Laufe des Tages einnehmen, wie die Sportuhr zum Laufen oder Radfahren, die grüne Militäruhr zum Kombinieren mit einem lässigen Abendlook oder Die traditionelle, großformatige Uhr, die nachts getragen wird, Armbanduhren, sind in vielen Fällen bereits das Hauptelement, um das sich der Rest eines Stils dreht.

Sie können sich für eine klassische Uhr entscheiden oder sich für eine sportliche entscheiden, da es viele Modelle gibt. Wenn Sie eine Frau sind, kombinieren Sie Ihren Stil mit einem schönen Kleid. Wenn Sie ein Mann sind, gehen Sie zu einer Party oder zu einem Hemd und einer Jeans Die Sportuhr gewählt. Neue Ideen und neue Funktionalitäten für neue Zeiten. Uhren mit Stoppuhr oder minimalistischen Uhren, das Angebot ist vielfältig und es gibt viele Optionen für billige und hochwertige Uhren mit mehreren Funktionen.

So kombinieren Sie verschiedene Uhren


Mit ihrem doppelten Charakter als zentrales Element und der perfekten Ergänzung für jeden Look müssen sich Armbanduhren perfekt an den von Ihnen gewählten Stil anpassen, wenn Sie einen makellosen Look erzielen möchten. Egal, ob es sich um einen Partystil oder einen sportlichen Look handelt, das Erreichen der idealen Balance ist nicht kompliziert, sondern sollte aus der Vielzahl der auf dem aktuellen Uhrenmarkt verfügbaren Modelle sorgfältig und korrekt ausgewählt werden.

Bei Uhren Shop Online haben wir das perfekte Armband für Sie.

Eine Uhr für Männer im Vintage-Stil kann perfekt mit einem modernen und lässigen Look kombiniert werden, wenn wir wissen, wie man die Töne, Formen und Größen richtig auswählt. Kleine oder große Uhren für Frauen, unter denen wir unterscheiden müssen, um diejenige zu wählen, die am besten zum gewählten Look passt. Verschiedene Modelle für formelle oder informelle Looks, die nicht mit dem Anlass übereinstimmen müssen, sondern einfach den Look vervollständigen können, da sie die gleichen Blau- oder Goldtöne haben und perfekt hervorstechen.

Die Materialien werden auch wichtig sein und berücksichtigen, dass die richtigen Zifferblätter ausgewählt werden. Ein schlichter Look ist möglicherweise perfekt für große Uhren, bei denen sie an Bedeutung gewinnen. In einem viel aufwändigeren Look entscheiden wir uns für ein kleines Accessoire mit Metall- oder Lederband.

Der beste Uhren Shop Online, um Uhren zu kaufen


Die ideale Uhr muss einen Stil perfekt ergänzen oder Ihnen sogar dabei helfen, darüber nachzudenken, es zu überdenken und es zu bauen. In diesem Katalog finden Sie eine spezielle Auswahl an Uhren für Herren und Damen der unterschiedlichsten Art. Dein Uhren Shop online.

Vintage- und Originaluhren von Tissot oder Festina, luxuriöse und informelle, klassische und sportliche Accessoires, die an alle Zeiten und perfekten Verwendungszwecke angepasst sind. So können Sie alle Minuten und Sekunden Ihres Alltags optimal steuern, ohne auf den Stil verzichten zu müssen deiner Facetten. Automatische oder klassische Uhren, Diesel oder Rollen, für Gala-Anlässe oder für Sport. Keinem Moment geht die perfekte Ergänzung zu günstigen Preisen aus. Die besten Modeuhren mit absoluter Qualität von Marken wie Guess oder Michaels Kors: modern und minimalistisch, gold und schwarz. Prüfen Sie die Auswahl dieses Online-Shops und Sie werden mit Sicherheit die idealsten Modeaccessoires kaufen, da wir das beste Angebot haben von männlichen und weiblichen Uhrmachern aus aller Welt. Uhren Shop online

Zusätzlich können Sie dank der verschiedenen Richtlinien und Kriterien, die wir präsentieren, die ideale Uhr auswählen, die am besten zu jedem Ihrer Stile passt: Lotus oder Swatch, Blau, Militärgrün oder Gold, große oder kleine Kugeln, von Fossil oder ein klassisches Casio… Zeit wird niemals ein Rätsel sein, denn jetzt hat die Mode es definitiv geschafft, sie nicht nur mit Stil einzufangen, sondern sie auch zum Mittelpunkt eines jeden perfekten Stylings zu machen.

Uhren Shop Online: Mehr als ein Accessoire fürs Handgelenk


Die Zeitmessung war schon immer eine menschliche Notwendigkeit, auch in den Anfängen der menschlichen Zivilisation. Auf diese Weise kann der Einzelne alle zu erledigenden Aufgaben und Gewohnheiten ständig regulieren. Hier sind die wichtigsten Daten, die Sie über Uhrenteile, ihre Geschichte und ihre Entwicklung im Laufe der Jahre wissen sollten. Entdecken Sie alle Arten von Uhren.

Im Uhren Shop online erzählen wir Ihnen alles darüber, fangen wir jetzt an!

Geschichte und Entwicklung der Uhren


Die erste Erfindung der Uhr ist ein gescheitertes Experiment des Menschen, dem es nie gelungen ist, die Fließfähigkeit der wahrnehmbaren Elemente, die die Zeit markieren, genau zu erfassen, d Ergebnis ergibt .
Beginnen wir von vorne: Was war die erste Uhr, die jemals hergestellt wurde? Warum ist es notwendig, einen zuverlässigen Mechanismus zu finden, um die resultierende Zeit zu messen?

Die Uhrmacherei ist eine uralte Methode der Zeitmessung. Die ersten Uhren waren einfache Mechanismen, wie Sonnenuhren, Wasseruhren und Sanduhren. Mechanische Uhren erschienen in Europa im 14. Jahrhundert und wurden im 15. Taschenuhren wurden im 16. Jahrhundert erfunden und wurden im 17. Mit dem technischen Fortschritt wurden die Uhren immer genauer und komplexer. Im 19. Jahrhundert wurden die Armbanduhren erfunden, im 20. Jahrhundert die elektronischen Uhren und die Quarzuhren.

Im Laufe der Geschichte hat sich die Schweizer Uhrmacherei durch die Präzision und Qualität ihrer Zeitmesser ausgezeichnet. Die Schweizer Uhrenindustrie hat sich seit dem 16. Jahrhundert entwickelt und ist zu einem der führenden Uhrenexporteure der Welt geworden.

Kurz gesagt, die Uhrmacherei ist eine uralte Art der Zeitmessung, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer komplexen und hoch entwickelten Industrie mit einer großen Vielfalt an Zeitmessern und Designs entwickelt hat. Die Schweizer Uhrmacherkunst war ein Pionier auf diesem Gebiet und ist weltweit für die Präzision und Qualität ihrer Zeitmesser anerkannt.

Wasseruhr


Der Vorläufer dieser Geschichte war die Wasseruhr oder Clepsydra, die mit Solarenergie betrieben wurde. Das Objekt wurde vor mehr als 4.000 Jahren von den Ägyptern erfunden, und die letzte derartige Uhr wurde in einem 3.356 Jahre alten ägyptischen Tempel gefunden. Die Uhr zeigt im Grunde nur die Tageszeit an, wobei die Nacht durch periodisches Entleeren des Wassers, das sie enthält, durch ein Loch in der Abdeckung identifiziert wird.

Sonnenuhr


Viele Jahre später, genau im Jahr 1000 v. Chr. wurde die Idee einer Sonnenuhr im Nahen Osten geboren und besteht aus dem Schatten eines senkrechten Stabes, der auf eine immer wieder anzuzeigende Kugel fällt und sich im Laufe der Zeit von Punkt zu Punkt bewegt. In Asien ist diese Uhr sehr beliebt.

Wachs Uhr


Nach diesen Experimenten war die von den Angelsachsen entwickelte Wachsuhr geboren. Es ist nicht so beliebt wie seine Vorgänger, da es normale Markierungskerzen enthält. Infolgedessen ist es möglich zu messen, wie lange es dauert, bis eine Kerze nach dem Schmelzen schmilzt, aber die Messung ist nie genau.

Sanduhr


Diese Uhr war um das 13. Jahrhundert n. Chr. sehr beliebt. Seine Struktur basiert auf zwei Glasbehältern, die an der engsten Stelle miteinander verbunden sind und durch herabfallenden Sand von selbst zusammenbrechen. Es dauert normalerweise etwa eine Stunde, um den Sand in den Behälter zu gießen.

Mechanische Uhr


Mechanische Uhren erkennt man an ihrem massiven Gewicht, das sich um eine einzige Achse dreht. Sein Mechanismus war jedoch zu ungenau und träge, aber 1657 gelang dem Erfinder Christian Huygens ein großer Durchbruch, als er das Pendel als Kontrollsystem populär machte.
Als die Menschen die ständigen Fehler von Zeitmessern bemerkten, erfanden sie komplexere Technologieelemente, die vollständig auf Mechanik basierten. für genaues Timing. Die erste gefundene Uhr stammt aus dem Jahr 1290.
Die Menschen begannen sich Schaukeln oder besser bekannt als Pendel und Gewichte oder Federn zuzuwenden. Diese Teile werden durch den Einstellmechanismus bewegt. Aber es ist auch notwendig, im Hinblick auf die Festlegung von Maßnahmen hinzuzufügen, die regelmäßig eine Reihe von Rädern vorantreiben werden.
Nach diesem Vorfall gewann die Minute in der Masse an Zuverlässigkeit für ihre hohe Genauigkeit und zeigte kleine Abweichungen von nur fünf Minuten pro Tag. Das berühmteste Design der Welt ist die Wanduhr oder besser bekannt als die Kuckucksuhr.

Erfahren Sie mehr über Uhren bei Uhren Shop online

Bemerkenswert ist, dass Zeitmesser in der Zeit um 1812 aufgrund ihrer hohen Herstellungskosten Privatinstrumente waren, die den Reichen vorbehalten waren. Die Erfindung geht auf die Anfrage von Maria Carolina, Königin von Neapel in Österreich, zurück, die sich persönlich an den Designer Huygens wandte. Nach Lust und Laune der Herrscher stellten sie eine einfache Taschenuhr her, die an einem mit Edelsteinen besetzten Goldarmband befestigt war.
Als sich jedoch die Zivilisation entwickelte und das Industriezeitalter revolutionär wurde, wurden Zeitmesser für die Massen zugänglicher. 1901 führten Louis Cartier und Alberto Santos Dumont ähnliche Damenmodelle ein, allerdings als Armbanduhren konzipiert. Alle am Ersten Weltkrieg beteiligten Soldaten und Offiziere mussten dieses Zubehör in Serie produzieren. Nach dem Krieg war es für Ritter sehr üblich, diese Art von Artefakten an ihren Handgelenken zu tragen.
1923 erfand John Harwood die erste Automatikuhr. Dieses Modell ist wie eine Uhr aufgebaut, jedoch mit einem Trägheitspendel. In der Folge entwarf die berühmte Schweizer Uhrenmarke Rolex eine Automatikuhr mit einseitig schwingender Masse. Dieses Erscheinungsbild stellt ein innovatives und einzigartiges Modell in der Uhrengeschichte dar. Seitdem können wir oft Automatikuhren mit diesen Mechanismen sehen.

Atomuhr


Ihre Entwicklung begann 1946 und sie ist bis heute eine der präzisesten Erfindungen in der Zeitmessung. Denn die Fehlerquote beträgt nur alle 300 Jahre eine Sekunde. nicht zu fassen! falsch?

Stromzähler


Alles wurde besser, als Uhren mit motorisierten Mechanismen in der Gesellschaft auftauchten. Die ersten weltweit eingeführten Modelle dieser Art von Schweizer Uhren wurden von Hamilton Electric entwickelt. Sie funktionieren mit einer winzigen Batterie, die in der Uhr platziert ist und den Sekundenzeiger und die entsprechenden Stunden- und Minutenzeiger langsamer schlägt und antreibt. Letzterer wird von einem konventionellen Getriebe angetrieben.

Quarzuhren


Ab 1967 führte das Centre Electronique Horloger in der Schweiz ein Quarz-Armbanduhr-Design ein, bei dem ein kleiner Teil als Regulierungsmechanismus für das korrekte Timing fungiert. Dieses Modell erfreut sich in der Uhrenwelt großer Beliebtheit und Anerkennung und ersetzt die Positionierung, das Prestige und die Präzision mechanischer Uhren und die günstigeren Kosten traditioneller Uhren.
In den Jahren nach dieser innovativen Erfindung stellten mehrere Uhrmacher, darunter Casio, Seiko, Citizen und andere, ihre Entwürfe vor, und die erste Quarz-Armbanduhr im Jahr 1970 versetzte die Anwesenden in Erstaunen.
Die gesamte Uhrenindustrie wandte sich neuen, von Ostasien inspirierten Mechanismen, Techniken und Systemen zu. Für die damals führende und mächtige Schweizer Uhrenindustrie war dies ein schwerer Schlag, der sie fast in den Bankrott getrieben hätte. Dasselbe gilt für die amerikanische Uhrmacherkunst, die vollständig verschwunden ist.

Digitaluhr


Die Entwicklung von Uhren hat die Menschheit, insbesondere Uhrenliebhaber, immer wieder mit ihren großen Fortschritten in Erstaunen versetzt.
Mitte der 1970er Jahre wurden die ersten Uhrenmodelle mit digitalen Armbändern eingeführt, deren Anzeigen von LED-Leuchten beleuchtet wurden. Modernes, vielseitiges Design mit jugendlichem Stil, das Ihnen mehr als einmal den Mund offen lässt. Die Schweizer Uhrenmanufaktur Hamilton Watch Company und Electro Data verbesserten jedoch Design und Funktionalität dieses Prototyps, da die digitale Zeitanzeige die Zeit nur durch Drücken eines extern angebrachten Knopfes anzeigen kann und der Stromverbrauch der Uhr zu hoch ist.
Rund drei Jahre dauerte es, bis die erste Schweizer Digitaluhr mit LCD-Kugel Verkaufsrekorde brach. Dies ist eine ausgezeichnete Zeit für die berühmtesten Uhrenfirmen der Welt wie: Casio und Seiko in Japan, Mondaine und Nepro in der Schweiz, Timex und Gruen in den USA. Diese Unternehmen machten zwischen 1973 und 1975 enorme Gewinne und bauten ihre Imperien in der Branche auf.

Hauptbestandteile einer Uhr


Nachdem wir nun die wichtigsten und aufschlussreichsten Fakten über den Ursprung der Schweizer Uhr und ihren unaufhaltsamen Fortschritt in der Zivilisation kennen, ist es an der Zeit, die Teile und Materialien, aus denen dieses Accessoire für das Handgelenk besteht, im Detail zu beschreiben:
Seit der Einführung der Schweizer Uhren bestehen sie alle aus verschiedenen Teilen, die je nach Art des Uhrwerks (mechanisch oder Quarz), mit dem die Uhr betrieben wird, unterschiedlich funktionieren. Jedes dieser Elemente ist wichtig, nicht nur für die Ästhetik, sondern auch für die zusätzlichen Materialien, die einer Uhr einen gewissen Charakter verleihen, sowohl in Bezug auf den Preis als auch auf den Wert. 

Basiskomponenten (Quarz und mechanisch)


– Gehäuse: Dies ist der Hauptteil aller internen Komponenten. Das Gehäuse schützt die Uhr vor Stößen, Schmutz, Feuchtigkeit und Staub. Sie bestehen in der Regel aus Edelstahl, Titan oder vergoldeten, platinierten und versilberten Edelmetallen.

Ein Fall besteht normalerweise aus drei Teilen:

– Carrure: der zentrale Punkt des Falles
– Lünette: der Ring, der den gesamten Kristall umgibt
– Untere Abdeckung: Der innere Teil unter dem Rumpf. Normalerweise ist es aus Metall und immer im Hintergrund verschraubt.

– Lünette: Der ringförmige Teil des Gehäuses, auf dem das Kristall sitzt. Darüber hinaus kann die Lünette schwenkbar, gelenkig oder feststehend sein. Außerdem kann es manchmal bestimmte Größen wie Entfernung oder Geschwindigkeit messen.

– Kugel: Dieses Bauteil ist bekannt als Metallsockel aus Messing, Kupfer oder Zink, bei Luxusuhren ist diese Scheibe aus Sterlingsilber oder sogar Gold. Innerhalb der Kugel finden wir das Zifferblattdesign, die Stundenmarkierungen und die Ziffern der Uhr.

– Stundenmarkierungen: Dies sind die Zeichen, die die Stunde, Minute oder Stunde anzeigen. Sie können geprägt, bemalt oder flach sein. Es ist sehr üblich, die Seriennummer der Uhr in den Stundenmarkierungen zu finden, dies kann römisch, typisch, arabisch usw. sein.

– Zeiger: Befinden sich in der Mitte der Kugel und zeigen die Sekunden, Minuten und Stunden des Tages an. Gemäß dem Prototyp des Uhrendesigns finden wir Pfeile, Harpunen, gewellte Zeiger usw.

– Glas: Eines der grundlegenden Elemente jeder Uhr ist ihr Glas. Diese Abdeckung befindet sich am sichtbarsten Teil der Uhr. Üblicherweise besteht sie bei günstigen und mittleren Modellen aus Mineralglas oder Plexiglas. Darüber hinaus sind synthetische Saphirglastypen zu finden, die sehr widerstandsfähig gegen Stöße oder Kratzer sind. Letzteres Material eignet sich für hochwertige Uhren.

– Armband: Auch als Armband bekannt, wird es verwendet, um eine Uhr richtig zu befestigen. Das Bauteil kann unter anderem aus Metall, Kunststoff, Gummi, Silikon, Kunststoff, Stoff oder Leder bestehen.

Spezialteile für Uhren
– Kabelsystem: Der Mechanismus kann automatisch oder manuell sein. Es wird verwendet, um das Hauptseil bereitzustellen.

– Krone: Die Krone ist eine gerillte Vorrichtung, die auf dem Gehäuse montiert ist und normalerweise in direktem Kontakt mit dem Zapfen des Uhrwerks steht. Mit der Krone stellen Sie Uhrzeit und Kalender ein und aktivieren die verschiedenen Positionen.

– Hauptfeder: Im Allgemeinen ist es ein kleines Stück Metall in Spiralform, das beim Aufziehen aufgezogen wird. Mit anderen Worten: Es ist vergleichbar mit der Energiequelle einer Uhr.

– Zahnrad: Räderwerk, die Lebensenergie der Ankerradfeder.

– Führungsrad: Es ist mit dem Getriebe verbunden und hat eine Zahnstange und ein Ritzel.

– Oszillator: ist das Rad, das die Rotationsbewegung des Räderwerks in ein oszillierendes Muster umwandelt.

Derzeit sind wir die Nutznießer der ständigen positiven Veränderungen, die Uhren für die Gesellschaft mit sich bringen. Heute können wir die Uhrzeit von jedem mobilen Gerät, jedem Gadget und jedem Haushaltsgerät ablesen. Das Beste ist, dass wir eine große Auswahl an Modellen und Designs von Schweizer Uhren zur Auswahl haben, vom feinsten bis zum exquisitesten, einzigartigsten und wertvollsten Schmuck aus aller Welt, sogar die gängigsten Plastikuhren.
Obwohl Menschen seit Anbeginn der Zeit versucht haben, die Zeitmessung zu kontrollieren, haben es Gesellschaften in einigen Fällen geschafft, menschliches Verhalten zu bewahren, indem sie ein wenig Vernunft, Forschung und vor allem Kreativität hinzugefügt haben.

Última actualización el 2023-02-05 / Enlaces de afiliados / Imágenes de la API para Afiliados